Bittere Niederlage in Steyr

Landesliga, Grunddurchgang / Die City Center Amstetten Falcons mussten auswärts gegen den BBC Steyr eine Niederlage einstecken.

 

BBC McDonald’s Iron Scorps Steyr – CityCenter Amstetten Falcons 72:63 (18:18, 35:33, 49:52)

Das erste Viertel startet vielversprechend für die City Center Falken. Mit einen 13:3 Lauf überrollten die City Center Falcs die gegnerische Mannschaft. Es schien als würde Steyr nicht wissen was sie gegen die Amstettner Defense machen sollte. Die City Center Falken kamen ins Laufen und auch die Halbfeld-Offense gab etliche gute Würfe her, die auch versenkt wurden. Mitte 1. Viertel stellten die Steyrer auf eine Zonen-Verteidigung, was die CCA Falken etwas aus dem Konzept brachte. Bis zum Ende des 1. Viertels holten die Gastgeber Punkt für Punkt auf. Stand nach zehn Minuten – 18:18.

Durch den Größennachteil und der harten Spielweise der Gegner kam Georg Rülling relativ schnell in Foul Probleme. Man versuchte es mit einem disziplinierten Defense-Verhalten zu kompensieren doch vergebens. Mit Fortlauf des Spiels wurde es für die City Center Falcs immer schwerer, die großgewachsenen Steyrer aus der Zone zu halten. Vor allem am Rebound hatten die City Center Falken zu kämpfen und überließen den Steyrern oft zweite Chancen. Zu Beginn des vierten Viertels setzen sich die Gastgeber langsam ab. Offensiv gelingt den Gästen nicht viel und nach drei Minuten muss auch noch Kapitän Rülling mit seinem fünften Foul vom Feld.  Immer mehr wurden Unsicherheiten der Falken in der Offense bemerkbar und sie fabrizierten viele Turnover, die wiederum zu einfachen Körben für die Gegner resultierten. Man schenkte sehr viele Punkte durch Unachtsamkeit in der Offense her. Jede Aufholjagd erstickten die Steyrer im Keim und so fuhren sie auch einen verdienten 72 : 63 Heimsieg ein.

 

Scorer: Prandstätter 26, Rülling 16, Kertakov 8, Marevac 7, Thoma 3, Alkin 2

 

„Wir haben heute wieder gesehen, dass wir gegen jedes gewinnen, aber auch gegen jedes Team verlieren können. Gerade deswegen müssen wir in jedem Spiel abliefern“, so Coach Bremböck zur bitteren Niederlage.