U19-Saisonauftakt ohne Erfolg

MU19/ Nach einem guten Start muss man sich den LZ Salzkammergut Swans geschlagen geben.

Citycenter Amstetten Falcons U19 – LZ Salzkammergut Swans U19 50:73

Die Falcons finden gut ins Spiel: Drei schnelle Körbe bringen den erwünschten Start. Kurz darauf kommen nun aber auch die Swans in die Gänge und bringen die Offense der Hausherren ins Stocken. Das zweite Viertel verläuft ähnlich: Die Jungfalken lassen durch die Zonenverteidigung nicht viele Punkte zu, doch selbst tut man sich noch schwer, im Angriff den Rhythmus zu finden und forciert schwierige Würfe, die ihr Ziel nur selten finden. Somit wächst auch die Führung der Gäste und es geht mit einem 19 zu 32 in die Pause.

Das dritte Viertel wird zum offensiv gesehen attraktivsten. Für beide Mannschaften ist es der Spielabschnitt, in dem die meisten Punkte zu Buche stehen. Die Falcons, die mit einem dezimierten Sechs-Mann-Kader wenig Wechselmöglichkeiten haben, kommen nach der Pause erstmals in Foulprobleme und auch die Erschöpfung macht sich bemerkbar. Vor Beginn des vierten Viertels beläuft sich der Rückstand auf 20 Punkte. Angestachelt von diesem ernüchternden Zwischenstand starten die Falken einen Run, der sein Ende fünf Minuten vor Spielende findet. Defensiv hat man in dieser Phase den richtigen Riecher, und im Angriff umgeht man Double-Teams mit gutem Passpiel, Backcuts ermöglichen mehrere freie Würfe und Korbleger. Doch bei 48 zu 58 ist Schluss mit lustig, und die Oberösterreicher bauen ihre Führung wieder aus bis die Schlusssirene ertönt.

STATISTIK

Werfer Amstetten: Kertakov 25, Benko 10, Thoma 9, Gazija 4, Dudakovic 2, Berisha

STIMME ZUM SPIEL

„Phasenweise haben wir heute wirklich guten Basketball gespielt. Nun müssen wir daran arbeiten, diese Leistung über 40 Minuten zu bringen“, fasst Coach Rülling nach dem Spiel zusammen.